Die Musiker*innen des Orchesters der Staatsoperette Dresden

Die Staatsoperette Dresden blickt mit ihren Vorgängern auf über 240 Jahre Tradition als musikalisches Volkstheater in Dresden zurück und ist das einzige selbstständige Operettentheater Deutschlands. Seit Dezember 2016 spielt das Ensemble der Staatsoperette Dresden im ehemaligen Kraftwerk Dresden-Mitte, einem imposanten Industriekomplex aus dem 19. Jahrhundert, der sich mittlerweile in einen einzigartigen Kunst-, Kultur- und Kreativstandort im Herzen von Dresden verwandelt hat.

Das Orchester der Staatsoperette Dresden zählt dank seiner enormen stilistischen Bandbreite zu den vielseitigsten Klangkörpern in Deutschland. Neben klassischer Operettenliteratur beinhaltet das Repertoire des Orchesters auch Opern und Musicals. 

Das Thema Nachhaltigkeit ist in Dresden dank engagierter lokaler Initiativen schon in der Stadt angekommen. Wir Orchestermitglieder wollen im Verein 'Orchester des Wandels' unseren Beitrag zu einem nachhaltigen Denken und Handeln auch in der Kultur leisten. Wir wollen den Wandel gemeinsam mit den Menschen vor Ort als notwendige aber auch spannende Aufgabe antreiben und das Thema Umwelt- und Klimaschutz für Jung und Alt begeisterungsfähig gestalten. Neben dem Wiederaufforstungsprojekt auf Madagaskar, wollen wir deshalb auch lokale Klimaschutz- und Umweltprojekte unterstützen und gemeinsame Projekte realisieren. Außerdem sehen wir im Verein 'Orchester des Wandels' eine wunderbare Chance, sich mit anderen Musiker*innen zu vernetzen und neue kreative Konzertformate zu entwickeln.


Klimakonzerte des Orchesters der Staatsoperette Dresden

Keine Nachrichten verfügbar.
nach oben