„Erwachen“- Abschlusskonzert der Hamburger Klimawoche

26. September 2021 20:00
Hauptkirche St. Katharinen, Hamburg

Zum Abschluss der Hamburger Klimawoche 2021

Im Zentrum des Konzertabends steht das Klima-Monodram Erwachen des in New York lebenden jungen Berliner Komponisten Alexander Liebermann für Sopran und Kammer-Ensemble mit direkter LIVE-Schaltung nach New York zum Komponisten. Das 10-minütige Werk nimmt uns mit auf eine Reise in die nahe Zukunft: die Bewohnerin einer Mega-Stadt erkennt, welche dramatischen Folgen die Gleichgültigkeit ihrer Vorfahren zum Thema Klimawandel hatte. Ihre Schilderung von zerstörter Natur, aber auch von Naturschönheit sowie der Titel Erwachen kann dabei für uns als Impuls zum Handeln verstanden werden.

Der Komponist Alexander Liebermann wird sich live aus New York dazuschalten und über sein Werk erzählen.

Umrahmt wird dieses von Stücken für Cello-Quartett, die den Bogen von Renaissanceklängen Orlando di Lassos bis hin zu Villa Lobos’ Bachianas Brasileiras spannen, deren sehnsuchtsvolle Aria im Mondschein über das Meer tönt. Dazwischen erklingen kürzere Solonummern für Cello, Horn und Schlagzeug.

Die in London lebende Sopranistin und Mitbegründerin des grünen Nextus-Festivals Sofia Livotov wird begleitet von Musiker*innen des NDR Elbphilharmonie-Orchesters sowie mehrerer Mitgliedsorchester von Orchester des Wandels Deutschland: Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Philharmonisches Orchester der Hansestadt Lübeck und Staatsorchester Braunschweig.

Die einzelnen Stücke und Auftritte werden durch die junge Berliner Regisseurin Sophie Louise Busch in Szene gesetzt, die bereits als Assistentin von Hans Neuenfels in Erscheinung trat.

Eintritt frei, Spende willkommen.

 

Olivia Jeremias, Violoncello
Saskia Hirschinger, Violoncello
Valentin Priebus, Violoncello
Jan Bauer, Violoncello
Eva Schinnerl, Flöte
Bettina Rühl, Viola
Johannes Wache, Horn
Fabian Otten, Schlagwerk
Sofia Livotov, Sopran

Alexis Agrafiotis, Dirigent
Sophie Louise Busch, Regie

nach oben