Drei Jahreszeiten und Tabula Rasa

28. Juni 2021 13:00
Staatstheater Braunschweig

Mit diesem Klima-Lunchkonzert findet zum ersten Mal in der über 400 jährigen Geschichte des Staatsorchesters Braunschweig ein Klimakonzert auf der großen Theaterbühne statt. Mit ihm möchte sich die Klimagruppe des Staatsorchesters vorstellen und durch die erklingenden Werke dazu anregen, Augen und Ohren zu öffnen für die Fragen des Klimawandels.

Konzertmeister Felix Gutgesell interpretiert mit Mitgliedern des Staatsorchesters drei Jahreszeiten von Antonio Vivaldi. Statt dem „Winter“ erklingt aus Arvo Pärts Werk „Tabula Rasa“ der Satz „Silentio“, der mit kontemplativen Klängen von Stille, Einfachheit und Glockengeläut eine besondere Atmosphäre entstehen lässt. Werden die Schönheit unseres Planeten oder jahrhunderte alte Meisterwerke auch noch in einigen Jahrzehnten wie heute zu erleben und zu genießen sein?


Leitung & Solo-Violine: Felix Gutgesell
Solo-Viola: Daniel Jerzewski
1. Violine: Karin Allgeier, Barbara Buschenhenke, Dobromila Hancka
2. Violine: Jueer Wang, Cornelia Rumpp, Xing Li
Viola: Daniel Jerzewski, Santiago E. Osorio
Violoncello: Christian Bußmann, Jan Bauer
Kontrabass: You Young Lee
Cembalo / Klavier: Christine Strubel

nach oben